Mottohochzeit: feiern wie die Bayern

Mottohochzeiten gehören zu den wichtigsten Trends der Hochzeitsbranche. Manchmal geht es bei den Themenhochzeiten dabei unkonventionell zu, manchmal wird dagegen ganz traditionell gefeiert. Zu letzteren Trauungen gehört auch die Hochzeit im bayerischen Stil.

Grundsätzlich kommt die bayerische Mottohochzeit für jeden infrage, der seine Wurzeln in Bayern hat. Ob man noch im Süden Deutschlands lebt oder mittlerweile umgezogen ist, spielt dabei keine Rolle. Tatsächlich ist die traditionelle bayerische Hochzeit vor allem dann reizvoll, wenn man eben nicht mehr in Bayern weilt. Sie stellt eine gute Möglichkeit dazu dar, Freunden und Familie am neuen Wohnort die bayerische Kultur näherzubringen.

Trachtenmode für das Brautpaar und die Gäste

Die bayerische Mottohochzeit macht dabei für Braut und Bräutigam einerseits und die Gäste andererseits vieles einfacher. Schließlich muss hier nicht lange überlegt werden, welche Kleiderordnung man für die Hochzeit festlegt. Die Braut und die weiblichen Gäste tragen am besten ein Dirndl, Bräutigam und männliche Gäste greifen dagegen zur Lederhose. Natürlich müssen es dabei für Braut und Bräutigam ganz besondere Kreationen sein, die sich deutlich von der Kleidung der Gäste abheben – das gilt insbesondere für das Brautkleid. Ideal wäre hier ein maßgeschneidertes, individuelles Modell! Die Gäste können dagegen herkömmliche Trachtenmode shoppen. Im Internet ist diese günstig unter http://www.limango-outlet.de/trachtenmode zu haben.

Was noch zur bayerischen Mottohochzeit gehört

Ansonsten können Sie Ihrer Kreativität bei der Hochzeitsplanung freien Lauf lassen! Da die bayerische Kultur viele traditionelle Elemente bereithält, sollte es ein Leichtes sein, Dekoration, Festmenü und Co. zu planen. Einige Ideen haben wir bereits für Sie gesammelt:

  • Dekorieren Sie die Tische mit Tischdecken mit bayerischem Rautenmuster in Weiß und Blau und stellen Sie Brezenständer auf.
  • Servieren Sie Bier in Maßkrügen.
  • Entscheiden Sie sich für ein Menü mit traditionellen bayerischen Spezialitäten. Achten Sie jedoch darauf, dass es nicht allzu deftig wird – bieten Sie lieber auch eine vegetarische Variante an.
  • Spielen Sie bayerische Musik. Lassen Sie die Musik aber nicht vom Band laufen, sondern laden Sie am besten eine Gruppe ein. Denn was macht bessere Stimmung als Livemusik?