Unterhaltung während der Hochzeitsfeier

Foto: berlin-pics/pixelio Foto: berlin-pics/pixelio
Mit der Musikauswahl steht und fällt das ganze Fest. Da sich aber auf einer Hochzeitsfeier verschiedene Generationen befinden, ist es gar nicht so einfach, für jeden den richtigen Musikgeschmack zu treffen.

Das Essen und die Getränke können noch so gut sein, wenn aber die Musik nicht gefällt, will einfach keine Stimmung aufkommen.
So schön eine Musikgruppe auch sein mag, nicht jede kann die Lautstärke regulieren, so dass die Musik während dem Essen eventuell unangenehm laut ist. Die Musikgruppe sollten Sie passend zur Größe der Hochzeitsgesellschaft, zum Stil der Hochzeit und zu den Räumlichkeiten auswählen.

Eine Alternative wäre ein Discjockey oder auch ein DJ. Da er im Vergleich zu akustischen Musikinstrumenten keine Grundlautstärke hat, kann er die Lautstärke ausschließlich über seine Beschallungsanlage regulieren. Zudem ist das Repertoire an Musiktiteln sehr breit gefächert. Trotz aller Vorteile sollte man immer Bedenken: Das intensive Live-Erlebnis von Livemusik & Entertainment kann der DJ nicht ersetzen. Eine Kombination wäre vielleicht optimal.
Die Bedeutung der Musik im Hintergrund wird häufig unterschätzt. Auch wenn Lieder kaum hörbar im Hintergrund laufen, kann man durch sie eine steife Veranstaltung vermeiden. Sie wirken sogar kommunikationsfördernd. Sie können sowohl klassische Stücke, Instrumentalmusik oder leise Vokalstücke wählen. Damit die Musik nicht als störend empfunden wird, sollte sie nicht zu unruhig sein.

Führen Sie mit den Musikern immer vorher ein intensives Beratungsgespräch und lassen Sie sich den Termin, die Spieldauer und den Preis schriftlich bestätigen. Zu klären sind auch Ihre musikalischen Wünsche, sowohl im Positiven (was Sie hören möchten), als auch im Negativen (was nicht gespielt werden soll). Da die Künstler oft Monate im Voraus ausgebucht sind, ist es wichtig, dass Sie mindestens ein Jahr vor der Hochzeit nach der Musik Ausschau halten, Gespräche führen und unverbindliche Angebote einholen.